Archiv

war im Holz

jo mit meinem Vater und dem Nachbarn (und mittags dann auch meinem Bruder) heute im Holz gewesen...haben Holz gemacht. Ich weiss, ich weiss, wir haben das Holz nicht gemacht und wir haben es nicht einmal selbst gefällt...so gesehen ist die Formulierung nicht wirklich korrekt, aber Fakt ist wir haben das Holz Kamingerecht geschnitten (Nachbar hatte ne Kettensäge, 5 PS, mehr Power!!) und dann in den Sprinter geladen und heim gefahren, ausgeladen und aufgesetzt.

 

Was habe ich festgestellt? Waldarbeit..oder Holzarbeit? ist echte Knochenarbeit (wobei..warum nennt man es überhaupt Knochenarbeit?)..es war sehr sehr anstrengend. Aber wenigstens haben wir dann im Winter, nen warmen Hintern (nen warmen Arsch, wenn man es weniger dezent ausdrücken möchte). Wer jetzt sagt, der faule Student ist halt keine körperliche Arbeit gewohnt irrt..ich habe lange und intensiv körperlich gearbeitet...aber Holz aus dem Wald holen ist ein ganz besonderes Kaliber.

 

Und wir hatten ne Kettensäge und Autos...und das Holt musste nur noch fertig gesägt werden. Da frag ich mich doch wie die armen Schweine das ist Zeiten gemacht haben in dennen es weder Autos noch Kettensägen gab...das muss echt brutal gewesen sein.

 

Fazit:

 Hooray for Kettensägen und Autos

1 Kommentar 28.9.07 21:24, kommentieren