ging mir echt nahe...

der Tod meines Katers

16 Jahre lang war er Teil meines Lebens, das ist mehr als die Hälfte meines Lebens. Aber am Ende wäre es nur noch egoistisch gewesen ihn weiter leiden zu lassen. Verfärbtes Fell, abgemagert, kaum noch im Stande mehr als 3-4 Schritte zu gehen und er roch nach 'Krankheit'.

Trotzdem war es schwer ihn einschläfern zu lassen.

Bin bei ihm geblieben die ganze Zeit, hab nicht weggeschaut. 

Nur ein Haustier mag mancher sagen...für mich ist ein Familienmitglied gestorben, ein Wesen das mein Leben bereichert hat.

Machs gut, mein Dicker..warst ein prima Kater. 

13.2.07 12:41

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Karl Lauer / Website (14.2.07 11:58)
Mein Beileid. Bin zwar allergisch gewesen, aber der Kater war schon eine Persönlichkeit.
Ich erhebe mein virtuelles Glas zum Abschied.


paradox_vash / Website (14.2.07 22:31)
Du hast mein Beileid. Wenn jemand, und sei es ein Tier, dich so lange begleitet, dann darf es zu recht zu Herzen gehen.


thorsten s (7.3.07 17:21)
Pete hat geruled, auf jeden Fall.
Tut mir sehr leid.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen