Apokalypse und so

Kurz und knapp... 

Das eine oder andere Setting beschäftigt sich ja nun damit. Also dem Untergang der Welt, des Universums oder was auch immer. Irgendwie steht da dann also der Untergang bevor, sei es jetzt das ein grosser Alter zu erwachen droht oder das die Sonnen verlöschen.

Was haben aber all dieses Settings gemein?

Der entgültige Untergang, der Super GAU darf niemals eintreten, aus dem einfachen Grund, dass es dann nicht mehr spielbar wäre, zumindest nicht mehr langfristig. Die Post Apokalypse ist langweilig, der reine Überlebenskampf mag mal ein bis zwei Sitzungen reizvoll sein, aber als Kampagne wohl kaum. Ich meine, ich rede hier nicht von Weichspüler Apokalypse, die zwar Apokalypse heisst, aber keine ist, weil eben immer noch Städte, sichere Häfen und ähnliches exisitieren. Nein ich rede von der, alles ist im Eimer Apokalpyse, keine Hoffnung mehr nix, nada.

Das zu verhindern ist interessant, das zu erleben (also den Knall an sich) vielleicht auch noch, aber dannach wird es schnell langweilig.

Deshalb darf bei all diesen düsteren Settings das Ende zwar vor der Tür stehen, aber eintreten darf es nie.

 

24.3.07 17:26

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Frank / Website (27.4.07 17:10)
Und was ist, wenn man einfach bis zur Apokalypse spielt, da die Spielercharaktere beerdigt, und dann mit einer neuen Gruppe wieder früher auf dem Zeitstrahl einsetzt?


Bastian (30.4.07 12:59)
gute Frage!
dass kann natürlich auch mal schön sein, so richtig den Niedergang auskosten. Aber als Bestandteil eines Metaplots?
Ich weiss nicht, fände ich persönlich nicht so spannend. Der Schwebezustand ist ja das was eben diese Settings wie z.B. Fading Suns auszeichnet. Das Sterben der Sonnen und den damit einhergehenden Veränderungen in der Gesellschaft.
Ist aber alles nur meine persönliche Sicht. Habe lange genug Call of Cthulhu gespielt, war auch schön (auch wenn da nicht die Welt als ganze, sondern nur die meines Charakters unterging).

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen